Kaberett / Comedy: am 21. Mai 2004, 20.00 Uhr in der Gackeleia in Ronneburg

Ruscher-Logo eiskalt erwischt

 

Barbara RuscherWas unterscheidet den Menschen vom Tier? Er wartet auf die Rente, kriegt Neurodermitis und ist ohne Palm-Organizer nicht lebensfähig.

Barbara Ruscher stellt sich der Lebensform Mensch mit Charme, Satire und schwarzem Humor. Sie erweist sich als (nahezu) perfekte Survivaltrainerin für Mann und Frau durch den Dschungel der modernen Welt. Denn Fallen lauern überall: bei der Telekom, beim Ausfüllen des Stimmzettels oder bei Muttern zuhause. Behände springt sie von Alltag zu Politik, von Banalität zu Absurdität, von Legoland zu Legehuhn. Aktuelles wird mit Allgemeingültigem vermengt, Tabus gebrochen, Maskiertes hemmungslos entlarvt. Mit spitzer Zunge kommentiert sie alles, was Frau um die 30 erlebt. Ob sie einer Männerrunde die Abseitsfalle erklären soll, von “Mike the Bike” zum blonden Bikeluder degradiert wird oder zur “Altern-in-Würde-Gruppe für über 30jährige Akademikerinnen mit ohne Kind” eingeladen wird, nichts bringt sie aus der Fassung, nichts ist ihr peinlich. Und wenn, dann lässt sie es sich nicht anmerken. Wort, Gesang und Klavier sind ihre treuesten Begleiter auf der Suche nach dem Ursprung alles (rheinischen) Seins.

“Spätestens nach Barbara Ruscher weiß der Mensch, wie absurd sein Leben eigentlich ist.” (HAZ 15. 01. 02)

Lassen Sie sich eiskalt erwischen ...