Comedy- Kabarett 16. März 2007, 20.30 Uhr, in der Gackeleia in Ronneburg

Stuhlband

 

 

 

Lebenslängliches Dauerduell
„Mit Schwerdtfegers im Bett“

StchelStchel
Wo kennen wir Schwerdtfegers nur her: sie mit hochgesteckter weißer Mähne und pflaumengroßen Gewichten an den Ohren, er mit schmalem Hütchen und schreiend bunter Breitwandkrawatte. Sind wir ihnen im Supermarkt, beim Sommerfest in der Gartenkolonie, an der Costa Brava oder in der Nachmittags-Talkshow begegnet? Jedenfalls ist es schrecklich vertraut, was die Schwerdtfegers –sie mit ständig laufender Videokamera und er mit dem schäbigen Aktentäschchen – zum Besten geben. In den 23 Jahren, die sie inzwischen verheiratet sind, haben sie ihr Reservoir mit Ressentiments angefüllt. Nun können sie aus dem Vollen schöpfen. Die Schwerdtfegers breiten alles aus, was sich zwei Jahre vor der Silberhochzeit an Unmut angestaut hat, nur eines verschweigen sie: Warum haben sie damals geheiratet?
Die Comedy der Traumtänzer wirkt dank der eigenen Texte stets naturalistisch und improvisiert. Da sitzt jede Grimasse, jedes Augenzwinkern entfaltet seine Wirkung. Die in aberwitzigem Tempo vorgetragenen Dialoge sind so scharf, so spritzig, dass es purer Spass ist, den beiden zuzuhören. Dass ganz nebenbei auch noch ein Videoclip für den Geburtstag der Schwiegermutter gedreht werden sollte, ist am Ende dieses kurzweiligen Klamauk-Kabaretts vergessen.

SchwerdtfegersDas Ehepaar Schwerdtfeger sind zwei Figuren, die schon seit über 20 Jahren in den Programmen des Theaters Die Traumtänzer immer mal wieder auftauchen. Zum ersten Mal wurde mit diesem Stück ein abendfüllendes Programm auf die Bühne gebracht.sind ein typisches hessisches Ehepaar, so wie es fast jeden Nachmittag in einer typischen deutschen Talkshow auftauchen könnte: Hemmungslos, geschwätzig und ständig streitend. Und doch liegt unter dem scheinbar banalen Ehegezänk ein philosophischer Hintergrund. Mann/Frau kann nicht ohne den anderen leben, aber miteinander ist es eine Katastrophe! Doch trägt der typische Hesse einen unzerstörbaren Optimismus in sich: "Lebbe geht weider!"
Natürlich behandeln sie keine so langweiligen Themen wie: "Welche Politik betreibt der Kanzler?" oder "Wie heisst der nächste amerikanische Präsident?". Nein, sie reden über das, was uns alle wirklich interessiert: "Wie war´s beim ersten Mal?" und "Was macht man nach 23 Jahren eigentlich noch im Bett?" also Themen, die die Welt wirklich bewegen. Im Innersten.

 

! ausverkauft !