Musik-Comedy am 21. November 08, 20.30 Uhr in der Gackeleia in Ronneburg





















Logo
Ein Herrenquartett
Label

Vier Herren betreten die Bühne, als ob sie kurz vor der Seligsprechung stünden, aber dann lassen sie es so richtig krachen"

Was steckt dahinter?

Da wird gedrückt,
geblasen, gequetscht, gezupft:

Auf 96 Tasten, 45 Löchern und genau 288 Saiten,

kurzum auf allem, was sich Musikinstrument nennt und nicht in einen Verstärker eingestöpselt werden muß...

Armin Federl, Vitus Fichtl, Tom Hake und Tobias Klug kommen aus Landsberg am Lech, der Kleinstadt, in der laut Umfrage des Magazins STERN, nachgewiesenermaßen "die glücklichsten Menschen Deutschlands" leben.
Das Quartett Mistcapala platzt sogar förmlich vor Glück und wurde deshalb auserkoren, das Glück der Landsberger in die darbende Republik hinauszutragen. Ihr Konzept ist so einfach, wie genial:
Vier sympathische Herren, die von ihrer Art nicht unterschiedlicher sein könnten, liefern einen Abend voller Lebensfreude, tiefsinnigem Humor und exzellent gespielter Musik. Wenn sie zu mehrstimmigem Gesang anheben, dazu Klarinette, Kontrabass, Harfe, Brummtopf, Akkordeon, Mandoline und die aberwitzigsten Rhythmusinstrumente erklingen lassen, wenn sie rütteln und schütteln, zupfen, blasen, drücken und in ekstatischer Erregung sogar das Tanzbein schwingen, erzeugt dies beim Publikum nie gekannte Glücksgefühle.