GalerieAusstellungenVeranstaltungenPressestimmenKontaktGästebuchHome
Kleinkunst

Hinweispfeil impressum

Programm Frühjahr 2017

aktualisiert am 18.04.2017

Schnellsuche:

Hinweispfeil Sa. 21.01.2017 Stephan Bauer: Vor der Ehe wollt´ich ewig leben____________schloss- ausverkauft !
Hinweispfeil Sa. 04.02.2017 Johannes Scherer: Keinangsthasen -Preview-_____________schloss- ausverkauft !
Hinweispfeil Fr. 10.02.2017 Hans Gerzlich: So kann ich nicht arbeiten! _________________Achtung - fast ausverkauft!
Hinweispfeil Fr. 17.02.2017 Keirut Wenzel: Das Bakterium schlägt zurück ______________schloss- ausverkauft !
Hinweispfeil Fr. 03.03.2017 Rainer Weisbecker: Sandale mit Socke ___________________schloss- ausverkauft !
Hinweispfeil Sa. 11.03.2017 Uli Masuth: Und jetzt die gute Nachricht.. _________________ achtung - nur noch wenige freie Plätze!
Hinweispfeil Sa. 18.03.2017 Alfred Mittermeier: Ausmisten!__________________________Achtung - fast ausverkauft!
Hinweispfeil Fr. 24.03.2017 Daphne de Luxe: Comedy in Hülle und Fülle
-----Zusatzveranstaltung!__schloss- ausverkauft !
Hinweispfeil Sa. 25.03.2017 Daphne de Luxe: Comedy in Hülle und Fülle
________________schloss- ausverkauft !
Hinweispfeil Sa. 08.04.2017 Severin Groebner: Servus Piefke!________________________ achtung - nur noch wenige freie Plätze!
Hinweispfeil Fr. 28.04.2017 Lutz von Rosenberg Lipinsky: Wir werden alle sterben!_______schloss- ausverkauft !

-SOMMERPAUSE

Leer
Veranstaltungsarchiv Hinweispfeil
 
achtung - nur noch wenige freie Plätze! =mehr als 60% der Plätze sind bereits belegt!
Achtung - fast ausverkauft! = nur noch wenige Karten verfügbar
schloss- ausverkauft ! = alles belegt.

WICHTIG bei der Kartenreservierung:

Wir bearbeiten Ihre Reservierungen in der Reihenfolge des Eingangs. Die Reservierungsbestätigungen werden bei uns noch individuell und persönlich (sozusagen von Hand) erledigt, also ohne automatische Rückantwort, wie Sie es vielleicht von anderen online-Anbietern her kennen. Deshalb bitten wir Sie im Einzelfall um ein wenig Geduld.

Wir empfehlen Ihnen,
aufgrund der begrenzten Zuschauerplätze, rechtzeitig Karten zu reservieren. Dazu können Sie unser online Reservierungs-Formular nutzen, wie es funktioniert, erfahren Sie auf der Reservierungsseite. Bitte warten Sie bei jeder Kartenreservierung auf unsere Reservierungsbestätigung.
Wenn Sie unsere Online-Reservierung nutzen möchten, muss Javascript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Für die Kartenvorbestellung gelten unsere Rechtspfeil Resevierungsbedingungen. Sie können uns selbstverständlich auch
telefonisch oder per E-Mail erreichen.
Rechtspfeil Kontaktseite

Hin und wieder finden außerplanmäßige Sonderveranstaltungen in der Gackeleia statt, die kurzfristig in das Programm aufgenommen werden oder hier auch gar nicht angeboten werden können.Wir haben für Sie eine Option an das Reservierungsformular angefügt, falls Sie darüber informiert werden möchten. Falls Sie keine Karten reservieren, sondern nur über Sonderveranstaltungen informiert werden möchten, schicken Sie uns eine so e-mail


Gutschein

Geschenkgutscheine
Rechtspfeil online bestellen




Programm Frühjahr 2017 -Januar bis April-



Pfeil up nach oben
Sa. 21. Januar 2017

Ausverkauft!


 








Kabarett


Beginn 20:30 Uhr
Einlass 19:30 Uhr
Eintritt: 20,00 €


www.stephanbauer.de




 













Leer






Jeder kennt sie: dieMüdigkeit in der Beziehung. Wenn man nach zehn Jahren ratlos in das Gesicht des Partners schaut und sich klar wird: Fast jeder hatte mal so seine Träume von einem glücklichen und erfüllten Dasein. Und was ist davon übrig? Mit 25 heiratet man den Menschen, der einem den Verstand wegbu… - und mit 50 stellt man fest: Es ist ihm gelungen.Aber ist die Ehe trotz hoher Scheidungsraten wirklich überholt? Sind Single-Leben, Abendabschlussgefährten und Fremdgehportale im Netz eine tragfähige Alternative? Kann man das alte Institut der Ehe nicht modernisieren? Für Männer ist es heute z.B. nicht wichtig, dass eine Frau kochen kann, sondern dass sie keinen guten Anwalt kennt. Der Mann weiß inzwischen ohnehin: Wer oben liegt, muss spülen. Wichtig ist heute nur noch, dass die Beziehung ausgeglichen ist: Einer hat recht, der andere ist der Ehemann. Die Ehe hat doch auch ihre guten Seiten. Man kommt nach Hause und hat immer dieselbe Bezugsperson, die einen ablehnt. Eine Ehe muss auch nicht langweilig sein. Man kann auch Lebensversicherungen aufeinander abschließen, dann hat sie die tolle Spannung wer gewinnt. Es müssen eben ein paar Regeln eingehalten werden. Die wichtigste lautet: Treue. Viele Menschen können das nicht. Warum eigentlich nicht? Bei Tieren funktioniert das doch auch. Pinguine sind sich ein Leben lang treu – aber die sehen halt auch alle gleich aus… Stephan Bauer geht mit gutem Beispiel voran, ist (nochmal) vor den Traualtar getreten, getreu dem Motto: „Heiraten ist Dummheit aus Vernunft“. Warum auch nicht? „Wir sind 5 Jahre zusammen, streiten viel, haben wenig Sex - dann können wir es auch offiziell machen.“

Pfeil up nach oben

Sa. 4. Februar 2017
Ausverkauft!

Beginn 20:30 Uhr
Einlass 19:30 Uhr

Eintritt: 19,00 €


www.johannes-
scherer.com




LeerDas neue Programm von
Johannes Scherer

Das Programm ist so neu, dass es kein aktuelles Foto
und keine Inhaltsbeschreibung gibt.  Aber
Johannes Scherer steht für sich.
Hier ist Qualität garantiert.
Lassen Sie sich überraschen,
von einem gut aufgelegten
Scherer, der den
Alltag auf seine ganz
eigene Art und Weise
unter die Lupe nimmt.

Erleben Sie exklusiv
hier bei uns in der
Gackeleia das neue
Programm als
Vorpremiere
- noch bevor es
in anderen
Theatern startet!

Pfeil up nach oben

Fr. 10. Februar 2017

Karten reservieren...
Kabarett

Beginn 20:30 Uhr
Einlass 19:30 Uhr
Eintritt: 19,00 €


www.hansgerzlich.de








 

LeerHANS GERZLICH

Gestern brauchte man für eine steile Bürokarriere
Fachkenntnisse und einen guten Draht zum Chef,
heute benötigt man einen guten Draht zum Chef,
Grundkenntnisse in Griechisch-Römisch und einen
strammen Aufwärtshaken. Diplom-Ökonom Hans Gerzlich
hat sich in der Büro-Arena unter jene Gladiatoren gemischt,
die den überfüllten Terminkalender mit einem erfüllten Leben
verwechseln, deren Freizeit heuLeerte Rufbereitschaft heißt, und die
den Laptop erst zuklappen, wenn sie selbst auf der Intensivstation
zusammenklappen. Mit cooler Ironie rechnet der Kabarett-Seiteneinsteiger
mit der eigenen Berufsvergangenheit ab und präsentiert uns den
geistig-moralischen Kontostand unserer Schicksalsgemeinschaft.
Feinsinnig in der Betrachtung, konsequent in der Bilanz.
Der Gelsenkirchener Schreibtischtäter seziert staubtrocken und
bleistiftspitz Arbeitswelt, Politik und Gesellschaft, gewürzt mit
Bonmots aus seinem früheren Leben, dem Büroalltag. Politisch.
Polemisch. Komisch ökonomisch. Außerdem erfahren Sie
in Hans Gerzlichs satirisch-geistreicher Spaßverderbung,
was Ihr(e) Vorgesetzte(r) mit einem Imker gemein hat,
weshalb Sie Stellenanzeigen wie Reiseprospekte
lesen sollten und warum Ihre Einkommenshöhe
von Ihrer Schuhgröße abhängt
.




Pfeil up nach oben
Fr. 17. Februar 2017
Ausverkauft!



















Kabarett


Beginn 20.30 Uhr
Einlass 19.30 Uhr
Eintritt: 19,00 €


www.keirut.de


Leer
Keirut Wenzel
Biokulturelles Kabarett

Vorsicht! Studien beweisen: Regelmäßiger und vor allem
genüsslicher Sex macht schlau und fördert zudem die Treue!
Wirklich? Haben Sie jetzt Angst, dass Sie verblöden, weil letzte Woche
für Zärtlichkeiten zu wenig Zeit war? Oder lesen Sie gerade weiter,
weil Sie auf die Masche reingefallen sind, dass ein Warnhinweis
und das Wort "Sex" zu Beginn eines Textes Aufmerksamkeit
erzeugen? Der Diplom-Biologe Keirut Wenzel zeigt uns
auf vergnügliche Weise, wie amüsant und kurzweilig
Wissenschaft sein kann.

Er zitiert ernstzunehmende Studien, die belegen, dass
Dummheit ansteckend ist. Andererseits soll Blasendruck
das Denkvermögen erhöhen. Kann die Krone der Schöpfung
also folgenlos Doku-Soaps anschauen, wenn sie während der
Werbung nicht zur Toilette geht? Der Mensch hat es sich in der Evolution zu lange gemütlich
eingerichtet. Er dreht im Gartenhaus Energiesparlampen ein und pustet anschließend mit dem Laubbläser vier Stunden den Rasen frei.Er kauft Milch aus der Region und holt diese im neuen SUV im Bioladen ab.

Dauert ihm der Schnupfen einen Tag zu lang, so wird dieser mit Antibiotika bekämpft. Aber das Bakterium schlägt zurück! Können wir uns dagegen wehren? Mit Dyson Händetrocknern, die noch lauter sind als Laubbläser? Mit elektrischen Seifenspendern? Mit selbstreinigenden, drehenden Klobrillen? Wollen
wir uns nicht lieber draufsetzen und mitfahren?

Biokulturelles Kabarett - höchst vergnüglich und eines dieser Programme, bei dem jeder etwas mitnimmt. Und sei es nur ein paar Bakterien vom Sitznachbarn.



Pfeil up nach oben

Fr. 3. März 2017

Ausverkauft!
Mundart-Musik-
Kabarett


Beginn 20:30 Uhr
Einlass 19:30 Uhr
Eintritt: 19,00 €


























www.
mundartprojekte.de


LeerWer kennt se net?
Sonnebrill, Kapp,
Hawaihemdsche, Kamera um
de Hals, Umhängtasch,
kurz Hos und...






Leer



Rainer Weisbecker Frankfurter Mundartdichter und Liedermacher
Leer
hat dieser besonderen Gruppe von Mann auf die Füße geschaut und analysiert. Sein Fazit:
....als Zores zwische Mann un Fraa...

In seinem neuen Bühnenprogramm nimmt Weisbecker die allgegenwärtigen Beziehungsprobleme zwischen Mann und Frau genüßlich aufs Korn und auf die Schippe. Eine heiter-hessische Beziehungsanalyse gespickt mit neuen Liedern und Gedichten aus der Feder des Dialektpoeten. Das Programm amüsiert das Publikum mit schrägen Betrachtungen zum Spannungsverhältnis der Geschlechter und Weisbecker thematisiert neben dem nervigen Lob von Mamas Kochkünsten gegenüber der Ehefrau unter anderem auch die ewig aktuelle Modefrage, warum manche Männer so gerne *Sandale mit Socke* tragen.
Auch das Abblitzen bei einer schönen Frau nimmt der Mundartpoet locker – hat er doch damit seine zukünftige *Ex* nicht kennengelernt und sich viel Ärger und Kosten bei der späteren Trennung erspart.

*Schmunzeln, lächeln, giggeln und lachen* - für den geborenen Niederräder der einzige Weg, um das ewigen Thema *Zores zwische Mann un Fraa* zu bewältigen.


Pfeil up nach oben
Sa. 11. März 2017















Kabarett


Beginn 20.30 Uhr
Einlass 19.30 Uhr
Eintritt: 19,00 €


www.kabarett-
musik.de




Leer





"Und jetzt die gute Nachricht...
Sein viertes Soloprogramm

Der Titel mag verwundern, erwartet man doch von einem
Kabarettisten ja nun wirklich alles, nur eines nicht: 
„Die gute Nachricht“. Gibt’s überhaupt gute Nachrichten, in
einer Fülle, dass man damit ein Abendprogramm bestreiten kann?
Was ist eine "gute Nachricht" und für wen? Und wenn es denn
welche gibt, kann man mit „Der guten Nachricht“  Menschen
begeistern und zum Lachen bringen? Uli Masuth behauptet: Ja!
Er nutzt nicht nur geschickt den „Degen“ Ironie, sondern
auch das mächtige Schwert „Sarkasmus“ Sein Stil ist ziel-
und treffsicher, geistvoll und respektlos auf erstaunlich
hohem Niveau. Ein charmanter Boshaftigkeitenplauderer,
der die Lachmuskeln seines Publikums zu strapazieren weiß.
Allerdings, bei Masuth lachen Sie anders: ohne Schaden-
freude, ohne Reue, und – ganz wichtig in Zeiten von
Ressourcen-Knappheit – Sie lachen nachhaltiger.
Und weil Uli Masuth sich treu bleibt, gilt auch für dieses
Programm: immer sarkastisch und politisch aktuell!



Pfeil up nach oben
Sa. 18. März 2017

 


Leer
Es war einmal die Erde. Erschaffen in fünf Tagen als paradiesischer Garten ohne Sünde.
Kurz vor dem Wochenende schöpfte der liebe Gott noch schnell den Menschen und
machte ihn zum Gärtner. Adam liebte seine Eva, allerdings hatte er keine andere Wahl.
Eva jedoch hatte die Wahl, veranstaltete verbotenerweise einen Obsttag und erschuf
dadurch die Sünde. Seitdem geht’s bergab! Wir leben in Zeiten, in denen sich Klarheit,
Übersicht und Vernunft verabschieden. Mitten im Garten Eden wächst das Chaos.
Der Schädling fühlt sich wohl. Unkraut gedeiht und Neurosen blühen. Hüben wie
drüben, Kraut und Rüben! Besorgte Bürger besorgen es sich selbst, indem sie
besorgniserregende Politiker zu Staatsmänner/Innen wählen. Die Mitte rückt
nach rechts, weil sie nicht mehr weiß, wo vorn und hinten ist. Der Gutbürger
als Wutbürger.Der Garten verwildert. Das Gestrüpp wird zum Dickicht. Es
stinkt zum Himmel. Zeit zum Ausmisten! Mit dem Beil der Satire und der
Sense des Humors holt sich Alfred Mittermeier die Mistmacher aus dem Garten.
Es wird geackert, gegabelt, geschnitten und gefällt, bis dass der letzte braune Ast
gehäckselt und das ewige Licht leuchtet.Eine abendfüllende Schererei, bei der selbst der
Künstler licht wird. Darauf ein Helles!......Mahlzeit!
 
Kabarett

Beginn 20.30 Uhr / Einlass 19.30 Uhr / Eintritt: 19,00 €

www.alfred-mittermeier.de


Pfeil up nach oben

Fr. 24. März 2017
Zusatzveranstaltung......................................................... Ausverkauft!
Sa. 25. März 2017
........................................................................................ Ausverkauft!















Comedy


Beginn 20:30 Uhr
Einlass 19:30 Uhr
Eintritt: 19,00 €



www.daphnedeluxe.de







Leer

LeerEin pfundiges Comedyprogramm mit musikalischen Unterbrechungen. Daphne de Luxe ist Entertainerin mit Leib & Seele und bringt getreu ihrem Slogan „Comedy in Hülle und Fülle“ auf die Bühne. Dahinter verbirgt sich ein ausgewogenes Showkonzept aus Kabarett, Comedy, Live-Gesang und hautnahem Kontakt zum Publikum.
Wenn die charismatische „Barbie im XL-Format“ scharfzüngig, lebensbejahend und gewollt zweideutig über ihre Sicht der Dinge plaudert, beweist sie ganz nebenbei allen verbissenen Gewichtskontrolleuren und Kalorienzählern, dass man nicht Größe 36 tragen muss, um zu gefallen. Ob temperamentvoll, leise, spontan direkt, selbstironisch oder hintergründig - immer zieht die blonde Powerfrau ihr Publikum in ihren Bann.
Hier findet pures Leben auf der Bühne statt, ohne dass ein Blatt vor den Mund genommen wird, hautnah und authentisch. Auch musikalisch lässt sich die üppige Blondine in keine Schublade
stecken und präsentiert einen Mix aus Swing, Pop-Songs und Chansons.



Pfeil up nach oben
Sa. 8. April 2017























Kabarett

Beginn 20.30 Uhr
Einlass 19.30 Uhr
Eintritt: 19,00 €
LeerWas sich ein Wiener in Deutschland so denkt:
Unangenehme Wahrheiten über Deutschland
so freundlich wie möglich von einem Wiener formuliert.

Severin Groebner ist ein Grenzgänger zwischen Humor und
Musik, Pointen und Poesie, Kabarett und Kaspar Hauser, Genie
und Wahnsinn, sowie Deutschland und Österreich. Der mehrfach
preisgekrönte Wiener Kabarettist und Wahldeutsche beleuchtet
den deutschen Alltag aus seiner ganz eigenen Perspektive. Mit Wiener
Schmäh nimmt er die deutsche Wirklichkeit unter die Lupe. Seine
Außenansichten belegen den Verdacht, dass in den beiden Ländern
„alles gleich anders“ ist, dass Deutsche noch eine Prise mehr
Selbstironie vertragen können, und dass Lachen doch die beste Medizin
ist, um Bürokratie, Autobahnen, Schwarzbrot, das Wetter, Karneval und
Oktoberfest zu ertragen. Er ist gekommen, um dem Germanen das
Lachen zu lehren. Und macht sich dabei so seine Gedanken. Ein
böser, bunter Abend voller Halbwahrheiten und zulässigen
Verallgemeinerungen. Ob Brot, Auto, Pünktlichkeit oder das Tarifsystem
des örtlichen Verkehrsverbunds, keine der deutschen
Angewohnheiten, Widersinnigkeiten und sagenumwobenen
Tugenden bleibt unbeleuchtet.
.
Also kommen Sie, lachen Sie und lernen Sie sich selber kennen.
Ein Abend im Zeichen der
Völkerverständigung



Pfeil up nach oben
Fr. 28. April 2017
Ausverkauft!


Kabarett.
Stand Up


Beginn 20.30 Uhr
Einlass 19.30 Uhr
Eintritt: 19,00 €
Abendkasse: 21,00 €


www.von-
rosenberg-
lipinsky.de














Leer
LUTZ VON ROSENBERG LIPINSKY

WIR WERDEN
ALLE STERBEN !

Panik für Anfänger

Deutschland ist in Aufruhr - jeden Morgen dieselbe Frage: Worüber
regen wir uns heute auf? Und: Womit beginnen wir? Flüchtlinge
oder Aldi-Toast? Politiker oder öffentliche Verkehrsmittel? Oder
doch über die Zeitung selbst? Wer jagt uns mehr Angst ein: Die
Mehrwertsteuer oder doch die Ehefrau? Und jeden Abend dieselbe
Sorge: Sind beide morgen noch da? Wir wachen schweissgebadet
auf und schlafen aufgebracht ein. Wir fühlen uns bedroht wie selten
zuvor: Ein Schreck jagt den nächsten und keiner lässt nach. Finanz-
krise, Klimawandel, Zuwanderung: Allüberall sind die Bürger besorgt.
Das Wetter wird immer schlechter und das Leben immer teurer. Das
Abendland geht unter und die SPD gleich mit. Die öffentliche Panik ist
groß - und wächst stetig. Angeblich ernähren wir uns falsch, werden aber
auch immer älter. Angeblich werden wir immer älter, aber sterben auch aus.
Angeblich sterben wir aus - aber wir sollen trotzdem vorher noch die Umwelt
retten. Kein Wunder: Es ist uns alles zu viel. Viele Menschen sind von den
zahlreichen Panikangeboten überfordert. Lutz von Rosenberg Lipinsky aber
Leerkann helfen: Er ist `Deutschlands lustigster Seelsorger“. Er spricht uns Mut zu
Leerund gibt uns Halt. Er stellt die Politik zur Rede und deren Polemik bloss, die uns
Leertrostlos in Schrecken versetzen will.
Denn Angst ist kein Zustand - es ist eine Methode. Ja: Wir werden alle sterben.
Also: Lasst uns leben!

Im Frühjahr bei uns in der Gackeleia:
Lustiges Kabarett und intelligente Comedy!
Pfeil up nach oben
Pfeil Impressum

Veranstaltungsarchiv

leer